Forellenfilet in Merrettichkruste

Zutaten:

-  ca. 500 g Forellenfilets
-
1 großes verquirltes Ei
- 25 g durchwachsener Speck in Würfeln
- Saft einer großen Zitrone
- 1 ½ EL Sahne-Meerrettich aus dem Glas
- je 3 EL Mehl und Paniermehl
- 30 g Butter, Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Forellenfilets mit Zitronensaft säuern. Nach sechs bis acht Minuten trocken tupfen. Dann salzen und pfeffern.

Öl in der Pfanne erhitzen. Speckwürfel zugeben und leicht anbraten, der Pfanne entnehmen und zur Seite stellen.

Mehl mit Paniermehl vermengen. Meerrettich mit dem Ei verrühren. Die Filets gründlich im Ei-Meerrettich-Gemisch wälzen und anschließend in der Panade wenden. Filets bei mäßiger Hitze im Öl ohne Deckel vier bis fünf Minuten je Seite bräunen und garen.

Speckwürfel und Butter kurz vor Ende der Garzeit zugeben sowie die Panade mit Zitronensaft beträufeln.

Als Beilage munden sehr gut Reis sowie ein süß-sauer abgeschmeckter Salat, alternativ tut es aber auch Kartoffelsalat.

copyright by meisterhaft-stippfischen.de, Nachdruck oder Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit unserer schriftlichen  Genehmigung

[meisterhaft-stippfischen.de] [Kolumne] [Aktuelles] [Technik & Taktik] [Gerät] [Futter] [Gewässertips] [Bastelecke] [Fischküche] [Veranstaltungen] [Händler] [Links] [Kontakt] [Impressum]