Das kleine und große Futtereinmaleins 1

Ich muß schon ehrlich zugeben, ich war ein wenig überrascht von der Anzahl der Nachfragen, die wir zu dem großen Thema Futter von Euch erhalten haben. Dabei wurde, wenn ich mich recht entsinne, wohl kein Bereich von Euch ausgelassen. Dieses große Interesse von Euch hat mich dazu veranlaßt, an diese Stelle von meisterhaft-stippfischen.de eine Serie zu starten, die sich mit den grundlegenden Gedanken zu diesem Thema befassen wird.

Um es aber mal wieder gleich vorweg zu nehmen: Ich werde auch hier jetzt nicht das Futterrezept verraten, was aus jedem Angler einen Weltmeister macht – denn das gibt es einfach nicht! Vielmehr möchte ich Euch Wege aufzeichnen, wie jeder von Euch ein fängiges Futter für sein Hausgewässer selber zusammen stellen kann. Denn das ist nicht nur einfacher als viele von Euch denken mögen, nein, es macht auch noch richtig Spaß! Und wenn Ihr dann die ersten Fische überlistet, gibt es sogar noch etwas ganz besonderes, was Ihr in keinem Angelgeschäft kaufen könnt, kostenlos dazu: Selbstvertrauen!

In dem eigentliche erste Teil dieser Serie, der in der nächsten Ausgabe von meisterhaft-stippfischen.de erscheinen wird, besprechen wir die einzelnen Zutaten, die wir für unser Futter gebrauchen können, wie und in welchem Verhältnis man sie mit anderen Zutaten verarbeiten kann. Und da kann ich Euch schon jetzt versprechen, daß es da nicht nach dem Motto gehen wird, man nehme zwei Tüten der Futtersorte ABC von Firma XY usw.,  nein, wir werden selbst aktiv werden in unseren „Hexenküchen“ – was,  wie Ihr mir glauben könnt, wirklich einen riesigen Spaß macht!

In dem nächsten Teil beschäftigen wir uns dann mit den unterschiedlichen Wirkungsweisen der Futtermischungen in Verbindung mit dem von uns gewählten Gewässertyp, der Zielfischart und der Angeltechnik. Denn „das“ Allroundfutter gibt es genauso wenig, wie es ein Weltmeisterfutter gibt.

Im letzten Teil sprechen wir dann über die unterschiedlichen Techniken für das Anrühren unseres Futters. Denn hierbei werden nach unserer Meinung die meisten Fehler gemacht.

Hier und jetzt muß ich aber auch noch dem Wunsch etlicher Leser von meisterhaft-stippfischen.de nachkommen, leider, denn ich bin kein großer Freund von festen Futterrezepturen.  Aber da gerade viele Jungangler sich das eine oder andere Rezept gewünscht haben, will ich diesem Wunsch doch gerne nachkommen. Auch ein wenig in der Gewißheit, daß die meisten nach dem großen Futtereinmaleins sich doch selbst einmal im Mischen versuchen werden. Die folgenden Futterrezepte dürften aber für jeden eine gute Erfolgsbasis darstellen. Die Klassifizierung nach Rotaugen- und Brassenfutter ist natürlich fließend und soll nur eine grobe Richtung angeben. Denn ein Brassen wird mit Sicherheit nicht den Rüssel vor einem sogenannten Rotaugenfutter rümpfen, nur weil wir es als Rotaugenfutter bezeichnen...

Also, meisterhaft-stippfischen.de wünscht Euch viel Spaß und Erfolg mit diesen Rezepten!

Allround-Futter:

1 l Zwiebackmehl                                                   1 l Brotmehl, hell
½ l Brotmehl, hell                                                    1 l Bisquitmehl
¼ l Brotmehl, braun                                                ½ l gemahlenen Hanf
¼ l Polenta (Maisgrieß)                                         ½ l Maismehl, gelb
¼ l Bisquitmehl                                                       ¼ l PV1-Collant
¼ l gemahlenen Hanf

 Rotaugen-Futter:

½ l Paniermehl                                                       1 l Brotmehl, hell
½ l Hanf, gemahlen                                                ½ l Nußmehl
¼ l Nußmehl                                                            ½ l Kokosmehl
¼ l Kuchenmehl                                                      ¼ l Maismehl, gelb
¼ l Polenta                                                              ¼ l Hanf, gemahlen
¼ l Copramelasse                                                  ¼ l Taubenmist
                                                                                 1 TL gemahlenen Fenchel

Brassen-Futter:

1 l Brotmehl, hell                                                     1 l Brotmehl, hell
1 l Kuchenmehl                                                       1 l Polenta
½ l Copramelasse                                                 ½ l Copramelasse
½ l Polenta                                                              ¼ l PV1-Collant
¼ l Maismehl, süß                                                  ¼ l Maismehl, süß
¼ l Hanf, gemahlen                                                1 TL Vanille-Extrakt
¼ l Haferflocken, gemahlen                                  ¼ l flüssige Melasse
                                                                                 (in dem Wasser unterrühren)

 

copyright by meisterhaft-stippfischen.de, Nachdruck oder Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit unserer schriftlichen  Genehmigung

[meisterhaft-stippfischen.de] [Kolumne] [Aktuelles] [Technik & Taktik] [Gerät] [Futter] [Gewässertips] [Bastelecke] [Fischküche] [Veranstaltungen] [Händler] [Links] [Kontakt] [Impressum]